Ausbildung
Zu den Aufgaben des Zugskommandanten zählen die Ausbildung und Übungsausarbeitung in der Feuerwehr Aigen.

Durch unzählige Schulungen, Übungen, Kurse usw. obliegt es dem Ortsausbildungsbeauftragten, die Mitglieder der Feuerwehr bestmöglich auf ihren Einsatz vorzubereiten.

Heute muss man jedoch von einem Gesichtspunkt ausgehen wo jeder durch Arbeit, Alltag und Stress auch noch kostbare Ausbildungszeit opfern soll! In Zeiten wie diesen wird die Familie wieder in den Vordergrund gerückt und die wenige Zeit die man hat will man lieber bei der Familie verbringen anstatt für einen Bewerb hart zu üben.

Ausbildung_01Durch die Teilnahme an Bewerben wurde damals einiges an Grundwissen über die Ausrüstungsgegenstände vermittelt.  Diese damals geleistete Pionierarbeit war auch ein Grund warum man heute noch sehr schlagkräftige Kameraden dabei hat die ohne mit der Wimper zu zucken das können, was so manch junger Kamerad gerade mühsam erlernen muss.

Dennoch sollte man einen Blick in die Zukunft werfen und sich damit auseinandersetzen das auch das Feuerwehrwesen nicht stehen bleibt!

Täglich flattern Broschüren ins Haus was es nicht alles Neues gibt. Welche Gerätschaften besser wären und ein wesentlicher Faktor ist sicherlich auch das Schauen auf die Nachbarwehren. Was hat der was wir nicht haben, können wir uns mit dieser Ausrüstung noch zeigen,  wollen wir die ersten sein oder eher diejenigen wo es heißt, habt ihr uns schon wieder was nachgemacht!?

Auch diese Faktoren spielen in der heutigen Zeit eine wesentliche Rolle!
Aufgrund dieser Erkenntnisse gibt es auch in unserer Feuerwehr von Jahr zu Jahr neue teilweise unverzichtbare Geräte und Ausrüstung.

Man muss eingestehen das der normale Atemschutzträger von vor 20 Jahren nicht mehr in den Einsatz geht sondern dieser Atemschutzträger verglichen werden kann mit einem top ausgebildeten, ausgerüsteten Hightech Angriffsmann.
Er ist in der Lage die Brandbekämpfung durchzuführen, dabei einen Flashover, Backdraft (früher sagte man einfach das Durchzünden  von Rauchgasen) zu erkennen, die Personensuche mittels Wärmebildkamera durchzuführen, eine verletzte Person aus einem Gebäude bringen durch Retten aus Höhen und Tiefen, dabei bereits bei der ersten Sichtung zu erkennen welche Lebensgefährlichen Verletzungen vorherrschen um nicht dem Verletzten noch mehr Schaden zuzufügen und natürlich den bereits Vorort befindlichen Behörden einen Einblick auf die vorherrschende Lage zu geben die der Einsatzleiter von außen nicht sieht!

Auf all diese Faktoren wird in der Ausbildung eingegangen, um das bestmögliche Wissen bei diversen Übungen zu vermitteln. Daraus ergibt sich, das bei Übungen oder Ausbildungen etwas geboten werden muss.

Ausbildung_022011 wurde in der Feuerwehr Aigen mit einem neuen Ausbildungsplan gestartet.
Dieser setzte sich aus 5 Frühjahrs- und 5 Herbstübungen sowie aus zusätzlichen Gruppenübungen im 3 Wochen Rytmus zusammen.

Für die Gruppenübungen wurden Gruppen gebildet die im 3 Wochen Rhythmus wechseln und Ausbildung im Bereich Atemschutz, Maschinist, TLF Maschinist, Gruppenkommandant, Funk und Menschenrettung betreiben.
In den Gesamtübungen (Frühjahrs- und Hewrbstübungen) wird das in den Gruppenausbildungen vermittelte Wissen praktisch umgesetzt.

Somit sind in unserer Wehr alle erforderlichen Wissensgebiete abgedeckt und werden sämtliche Geräte und Techniken speziell und intensiv geschult.
Das gesamte Übungs- und Ausbildungsangebot wurde von allen Kameraden sehr positiv angenommen und zeigt, dass wir auch in Zukunft auf dem richtigen Weg sind.

Die Übungen sowie die Teilnahme an Leistungsbewerben zeigen das wir durch die Ausbildung eine hoch motivierte Truppe besitzen welche maßgeblich für die Sicherheit der Bevölkerung beitragen, damit wir auch weiterhin unserem Leitspruch treu folgen können „Gott zur Ehr dem Nächsten zur Wehr“

 

Ausbildungsstand des Aktivstandes: Stand Mai 2012

 Kurs
   Mitglieder
 Kommandantenprüfung  4
 Einsatzleiter – Lehrgang  7
 Gruppenkommandanten – Lehrgang  12
 Atemschutzgeräteträger – Lehrgang  21
 Funk – Lehrgang  27
 Lehrgang für Funker in der Einsatzleitung  6
 Maschinisten – Lehrgang  20
 TLF-Maschinisten – Lehrgang  13
 Sanitäter – Lehrgang  16
 Technischer Lehrgang für Menschenrettung und Absturzsicherung  8
 Technischer Lehrgang III „Rettungsgerät/Menschenrettung“  3
 Technischer Lehrgang II  2
 Technischer Lehrgang I  2
 Lehrgang für Feuerwehrflughelfer  5
 Flugeinweiser – Lehrgang  15

 

Leistungsabzeichen: Stand Mai 2012

 Leistungsabzeichen
 
Anzahl der Mitrglieder
 Gold  Silber Bronze
 Feuerwehrleistungsabzeien – Steiermark  5
 Feuerwehrleistungsabzeichen – Bundeseinheitlich  7  20  19
 Feuerwehrleistungsabzeichen – Strahlenschutz  1  1
 Feuerwehrfunkleistungsabzeichen  11  25  33
 Pro Merito  1
 Atemschutz Leistungsprüfung  4  4
 Branddienst Leistungsprüfung  16
 Sanitätsleistungsabzeichen  3
 Technische Leistungsprüfung  1  2
 Feuerwehrjugendleistungsabzeichen  7  16
 Feuerwehrjugend – Wissenstestabzeichen  24  23  23

 

Die Ortsausbildungsbeauftragten der Feuerwehr Aigen:

 EHBM Schweiger Peter  von  1991  bis  2001
 HBI Tiefenbacher Manfred  von  2001  bis  2010
 BM Kerschhaggl Gerald  von  2010  bis